Radikal Positiv - Querbeat
Universal Music Journalistenlounge
Radikal Positiv - Querbeat
#AlbumderWoche

Radikal Positiv - Querbeat

Querbeat sind "Radikal Positiv" und in Größe einer ganzen Fußballmannschaft.

Radikal Positiv - Querbeat
Moritz Kuenster / Monsterpics
Radikal Positiv - Querbeat

Denkst du auch "Radikal Positiv"? Das neue Album von Querbeat ist draußen!

Unser Album der Woche kommt von Querbeat und heißt „Radikal Positiv". Die knallharten Facts im Überblick!

Künstler: Querbeat
Album: Radikal Positiv
Veröffentlichungsdatum: 23.07.2021

Im Kölner Karneval ist die 13-köpfige Brasspop-Band aus Bonn zuhause, aber sie sind längst über die Grenzen NRWs bekannt. 

Querbeat ist alles, was uns das letzte Jahr gefehlt hat. Nähe, Liebe und der radikale Glaube an das Gute. Mit starken Bläsersätzen und energischem Sprechgesang machen sie ordentlich Randale.

Kölsch? Das neue Album klingt anders!

Am 23. Juli veröffentlichten Querbeat ihr viertes Studioalbum „Radikal Positiv“. Mit 13 Tracks richten sie sich an alle Zuhörer*innen, die sich nach fetziger Stimmungsmusik und ausgelassenem Feiern sehnen.

Seit Jahren schmettern sie „Nie mehr Fastelovend“ beim Karneval, aber den kölschen Dialekt findet man auf dem neuen Album tatsächlich nicht. Stattdessen sind es hochdeutsche Songs mit zum Teil politischer Message. Denn sie haben einfach mehr drauf als nur Karneval. Die 13 Bandmitglieder verbinden Swing und Brass mit zeitlosen Disco-Rhythmen, die einfach gute Laune verbreiten.
Schon im letzten Jahr, zum vergangenen Corona-Sommer veröffentlichten sie die erste Single „Früher wird alles besser“. Positiv gedacht in dieser Zeit von Selbstisolation und Quarantäne. 
Auch für die alteingesessenen Karnevalfans haben sie einen legendären Kneipenkracher, der zum ausgelassenen Feiern und Hin-und-her-Wippen animiert. Zu „Du und deine Disko“ grölt möglicherweise sogar die 60-jährige Kneipenbesitzerin.
Sie holen ihre Fans auch auf textlicher Ebene ab. Die Wahl-Kölner haben eine kleine Köln-Hymne verfasst - „Neu Köln“ hat nichts mit dem Berliner Stadtteil zu tun. Der Sänger Jojo nimmt seine Hörer mit durch die Straßen Kölns und führt sie zu nostalgischen Schauplätzen.
Auch ruhige Töne lassen sich auf dem neuen Album finden, wie die Tracks „Mexico City“, „Bisschen Major Tom“ oder „Kein für immer“ zeigen.

"Bald ist der Boden nicht mehr Lava, Lava/ Bald ist es so wie es nie, wie es nie vorher war/ (Ich hör' die Leute sagen)/ Früher wird alles besser/ Viel früher, früher als du denkst"
Radikal Positiv - Querbeat
Universal Music Journalistenlounge
Radikal Positiv - Querbeat

Ein Vorgeschmack per Whatsapp?

Die Fans in den Song reinhören lassen auf eine ganz neue Art. So macht es "Das Q" (Querbeat wurde von ihren Fans liebevoll „Das Q“ getauft). 
Mit Abreißzetteln an Laternenpfosten konnten sich ihre Fans die Refrains der neuen Songs zuschicken lassen.
Unter der Schlagzeile „Guten Morgen Barbarossaplatz!“, angelehnt an den Titel eines ihrer bekanntesten Songs, suchen die Querbeat-Mitglieder ein „offenes Ohr für neues Liedgut“. Sie sind auf der Suche nach Testhörer*innen.
So funktioniert's: Fans können sich von den Zetteln einen Schnipsel mit einer Handynummer abreißen und an diese via Whatsapp eine Zahl zwischen 1 und 13 senden. Als Antwort kommt der jeweilige Refrain des Songs vom neuen Album zurück.

Wie viele Tracks hat das Album? 
13

Gibt es Features auf dem Album?
nein

Welche Formate gibt es? 
Streaming, Download, CD & Vinyl

Jonas Blue & R3HAB ft. Ava Max & Kylie Cantrall mit Sad Boy

BRANDNEU

BRANDNEU

Mehr von Querbeat gibt's im delta radio Brandneu Stream!


Es läuft:
Jonas Blue & R3HAB ft. Ava Max & Kylie Cantrall mit Sad Boy