Milky Chance
Anthony Molina
Milky Chance
#ALBUMDERWOCHE

Trip Tape II - Milky Chance

Raus aus dem Kinderzimmer und rund um die Welt - Alles über den kometenhaften Aufstieg von Milky Chance lest ihr hier!

Die Anfänge im Kinderzimmer

Wer noch nie etwas von „Milky Chance“ gehört hat, der lebt vermutlich hinterm Mond. Denn die Folktronica-Band ist mittlerweile weltweit ein Begriff in der Musikbranche. Sie besteht aus den beiden gebürtigen Kasselern Clemens Rehbein und Philipp Dausch. Ihre erste gemeinsame Band gründen die beiden Musiker aber noch unter einem anderen Namen. Als sie nämlich noch in die Oberstufe der Jacob-Grimm-Schule gehen, haben sie zusammen mit einigen weiteren Freunden „Flown Tones“ gebildet, bei der Clemens den Bass und Philipp die Gitarre spielte. Ihre ersten noch wesentlich kleineren Konzerte spielen sie vor allem in ihrer Heimatstadt Kassel oder sie ziehen gemeinsam als Straßenmusiker durch Europa. Nachdem die beiden Jungs 2012 ihr Abi in der Tasche haben, u.a. mit Belegung eines Musik-Leistungskurses, gründen sie noch im selben Jahr die Band „Milky Chance“.  Die Songs, die allesamt aus der Feder von Clemens stammen, nehmen die beiden noch nicht in pompösen Musikstudios, sondern in Clemens altem Kinderzimmer auf. Ihre erste als Duo produzierte Single war „Stolen Dance“, die sie ebenfalls dort produzieren und anschließend bei YouTube hochladen.

Milky Chance
Milky Chance
Milky Chance

Der internationale Durchbruch

Von da an nimmt ihre Karriere so richtig Fahrt auf. Der Song geht schnell viral und verschafft den beiden auch international schnell große Bekanntheit. Obwohl auch größere Labels auf die zwei Musiker aufmerksam werden, entscheiden sie sich dazu, ihre eigene Plattenfirma zu gründen. So entsteht „Lichtdicht Records“, über die sie auch 2013 ihr Debütalbum „Sadnecessary“ veröffentlichen. Das Album schafft es auf Platz 14 der deutschen Charts und im Herbst 2014 sogar in Amerika in den Billboard 200 auf Platz 17. Immer mehr Menschen werden auf die beiden Wahlberliner aufmerksam, so auch der amerikanische Late-Night-Show-Moderator Jimmy Kimmel, der sie in seine Sendung „Jimmy Kimmel Live!“ einlädt. Damit befinden sich die Zwei in exklusiver Gesellschaft, denn neben dem Folktronica-Duo schaffte das aus Deutschland bis dahin nur die Band Rammstein. Spätestens jetzt erreichen die beiden weltweiten Bekanntheitsstatus. Es folgen Touren, u.a. durch Nordamerika, Australien und Südafrika. Mit „Blossom“ (2017) und „Mind The Moon“ (2019) erscheinen dann ihre Alben Nummer zwei und drei. Auf letzterem sind sie mit Jack Johnson zu hören. Ihre gemeinsame Single „Don’t Let Me Down“ erreicht Platz 1 der amerikanischen Billboard Alternative Airplay Charts. Im Sommer 2021 veröffentlichten sie ihre Single „Colorado“, mit der sie bis auf Platz 3 der US-Billboard Alternative Airplay Charts klettern. Im November desselben Jahres kam dann ziemlich überraschend das Mixtape „Trip Tape“ auf den Markt, das mit über 55 Millionen Streams schnell zum Fan-Favourite aufsteigt.

Troubled Man - Milky Chance

Milky Chance - Troubled Man (Official Video)
Milky Chance - Troubled Man (Official Video)

Milky Chance mal anders!

Trip Tape II ist ihr zweites Projekt dieser Art. Insgesamt 12 verschiedene Indie-Songs servieren uns Milky Chance auf dem musikalischen Silbertablett. Die erste Single „Synchronize“ wird über das eigene Label „Muggelig Records“ veröffentlicht. Das Mixtape zeichnet sich durch eine trippige und schräge Sammlung an Songs aus, die die sonst so heitere Stimmung ihrer bisherigen Stücke neu interpretiert. Es enthält eher düstere und sentimentale Tracks, was laut eigener Aussage der Band an den tragischen Ereignissen liegt, die unsere heutige Welt überschatten. Sie hätten versucht, in den Kopf eines Menschen zu sehen, der die Erde zum allerersten Mal betritt. So wird der Song „Troubled Man“ aus der Sicht eines Aliens erzählt. Der Track gibt einen guten Einblick in die Gemütslage von Milky Chance, in der sie sich während der Produktion befanden. Und in „Table For Two“ geht es um eine geliebte Person, die einfach nicht auftauchen will. Songs wie das Cover von Harry Styles „As It Was“ oder Culture Clubs „Do You Really Want To Hurt Me“ versprechen aber weiterhin die klassischen Milky Chance Vibes. Noch bis Ende des Jahres befinden sie sich auf großer Europa-Tour. Allerdings spielen sie schon lange nicht mehr auf der Straße, sondern in den ganz großen Hallen und bringen die Massen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zum Dancen.

Albumcover Trip Tape II
Albumcover Trip Tape II

Trip Tape II - Milky Chance

Wie viele Tracks hat das Album?

12

Gibt es Features?

No!

Welche Formate gibt es?

Stream

Joel Corry & Tom Grennan mit Lionheart (Fearless)

BRANDNEU

BRANDNEU

Noch mehr neue Musik gibt es im Brandneu-Stream!


Es läuft:
Joel Corry & Tom Grennan mit Lionheart (Fearless)