badmómzjay
Universal Music
badmómzjay
#AlbumderWoche

badmómzjay - badmómz.

Mit ihrem Debüt-Album zeigt badmómzjay ihre vielseitigen Skills als geschickte Hip-Hop-Handwerkerin.

badmómzjay
Universal Music
badmómzjay

Starke Entwicklung mit Qualität

Unser Album der Woche kommt von badmómzjay und heißt "badmómz.". Die knallharten Facts im Überblick!

Künstler: badmómzjay

Album: badmómz.

Veröffentlichungsdatum: 26.11.2021

I'm still, I'm still Jordy from the Block

Jordan "Jordy“ Napieray aka badmómzjay kommt aus Brandenburg an der Havel und gilt als "eine der spannendsten Nachwuchsrapperinnen der Deutschrap-Szene".
Zurecht, denn die 19-Jährige hat seit Beginn ihrer Musikkarriere stetig weiter an sich gearbeitet und jetzt ihr Debüt-Album herausgebracht.

Für viele junge Menschen aus der LGBTQ-Bewegung ist badmómzjay ein Vorbild. Die Rapperin geht nämlich offen mit ihrer Bisexualität um und strahlt auch mit ihren knallroten Haaren ein starkes Selbstbewusstsein aus. Sie freut sich vor allem darüber, dass sie viele Nachrichten von Leuten bekommt, die durch sie die Angst vor dem Outing vor ihrer Familie verloren haben. Badmómzjay sagt dazu: "Es zeigt, ich habe einen Impact auf die Leute und nutze meine Stimme richtig."

Empowerment und Verletzlichkeit

Das Album beginnt mit einem etwas aggressiveren Track, in dem direkt feststeht, welche Position badmómzjay im Hip-Hop-Game einnimmt: Die Queen of No Fucks. So ganz kommt das aber nur im ersten Track "badmómz." rüber, denn die anderen Songs reichen von Empowerment über Bad-Ass-Feelings bis zu Verletzlichkeit.

Vielseitig ist hier das Stichwort und die junge Rapperin rappt nicht nur textsicher, sondern spielt auch viel mit ihrer Stimme. Im Flüsterton bei "...", sehr gefühlvoll mit allen vorhandenen Stimmlagen bei "Weißt du wer ich bin?" oder energetisch in "Mal mehr mal weniger".

Sterne unterm Dach

Der zehnte Song des Albums dreht sich um den rasanten Aufstieg der Rapperin und welche Steine ihr dabei in den Weg gelegt wurden. Panikattacken begleiten sie beispielsweise parallel zu Platinauszeichnungen und auch Hater geben ungefragt ihren Senf dazu. Sie macht aber deutlich, wer ihr am wichtigsten ist: "Zuerst kommt die Fam, dann Friends, dann ich, dann Bunnies / Dann kommt der Hate, dann Fame, dann Hits, dann Money". Und Hate gehört nicht dazu - klare Ansage!

Top drei von allen Rappern hier / Top zwei in Sachen Sexappeal / Nach diesem Jahr bin ich die Beste hier
badmómzjay in "badmómz."
badmómzjay
Universal Music
badmómzjay

Qualitativ hochwertig performt badmómzjay auf ihrem neuen Album. Man merkt, dass sie sich seit ihrer EP "18" deutlich gesteigert und ihr Auftreten geschliffen hat. Es bleibt spannend, wie sich die junge Rapperin noch entwickeln wird, denn fast ganz oben ist sie ja schon.

Wie viele Tracks hat das Album? 
14 Songs

Gibt es Features auf dem Album?
Ja (z. B. Takt32, BOUNTY & COCOA)

Welche Formate gibt es? 
Streaming, Download, CD

Purple Disco Machine x Sophie and the Giants mit In The Dark

BRANDNEU

BRANDNEU

Mehr von badmómzjay gibt's im delta radio Brandneu Stream!


Es läuft:
Purple Disco Machine x Sophie and the Giants mit In The Dark