Universal Music

DIe Grammy Awards 2018 - Die Nominierungen

Räumt Jay-Z bei den Grammy Awards am 28.1.2018 ordentlich ab? oder macht ihm irgendwer anders einen Strich durch die Rechnung? Lest hier, wer noch so nominiert ist.

Die Grammy Awards 2018 - Die Nominierungen

Die 60. Verleihung der Grammy Awards findet am 28.1. statt. Das erste Mal seit 15 Jahren nicht in Los Angeles, sondern im Madison Square Garden in New York. In 84 Kategorien messen sich die Musiker. Seit heute stehen die Nominierten für die Preisverleihung fest. Wir fassen für euch die wichtigsten Nominierungen zusammen.

Universal Music

Die großen Gewinner

Der große Gewinner bei den Nominierungen ist Jay-Z, der für acht Grammys nominiert ist. Unter anderem ist er für die Awards der Kategorien Album of the Year, Song of the Year, Best Rap Album oder Record of the Year nominiert. Kendrick Lamar ist mit sieben Nominierungen ebenfalls vorne mit dabei, darunter auch für Best Album of the Year oder Record of the Year. Bruno Mars wurde für sechs Awards nominiert zum Beispiel Album of the Year, Song of the Year und Best R&B Album.

Mehrfach-Nominierungen gibt es auch bei den Frauen. Dort kann sich SZA über sechs mögliche Preise freuen, unter anderem für den Best New Artist Grammy. Lorde ist die einzige Künstlerin, die in einer der wichtigsten Kategorien, Album of the Year, in die Konkurrenz zu den Männern tritt und sich gute Chancen ausrechnen darf.

Die am härtesten umkämpfte Kategorie ist Best Pop-Album, denn dort treten Coldplay, Lady Gaga, Lana Del Rey, Imagine Dragons, Kesha und Ed Sheeran gegeneinander an.

Khalid ist mit gerade einmal 19 Jahren für fünf Awards nominiert, was einen riesigen Sprung für den Künstler bedeutet. 

Die großen Verlierer

Ed Sheeran und Taylor Swift gelten als die großen Verlierer. Für Ed Sheeran reichte es nur für zwei Nominierungen, Best Pop Album und Best Pop-Solo-Perfomance. Nach dem großen Erfolg, den sein Album und die Songs gefeiert haben, ist das eine negative Überraschung für Ed Sheeran. Taylor Swift hätte beinahe gar keine Chance auf einen Grammy erhalten, nur in der eher unbedeutenden Kategorie Best Country-Song mit Better Man, da ihr Album Reputation erst nach der Deadline für die Grammys erschienen ist.

Grundlage für die Verleihung sind nämlich die Veröffentlichungen vom 1. Oktober 2016 bis zum 30. September 2017. Neu ist dieses Jahr auch, dass die 1300 Juroren Online abstimmen konnten. Der Austragungsort der Verleihung wechselte in der 60-Jahre langen Geschichte des Grammys immer wieder zwischen Los Angeles und New York hin und her. Die Grammy Awards werden am 28.1.2018 im Madison Square Garden mit James Cordon als Host verliehen.