Die spektakulärsten Super Bowl Halbzeitshows

Warum wird der Super Bowl eigentlich zeitversetzt übertragen? Und wie sind Maroon 5 letztes Jahr beim Publikum angekommen? Wir werfen mal einen Blick auf Halbzeitshow-Highlights der letzten Jahre.

Die spektakulärsten Super Bowl Halbzeitshows

Jennifer Lopez und Shakira dürfen dieses Jahr bei der Super Bowl-Halbzeitshow auftreten, aber was war in den letzten Jahren so los? Bei uns bekommt ihr einen Überblick über die Highlights.

Super Bowl 2019 - Maroon 5

Der Auftritt von Maroon 5 bei der Halftime-Show 2019 stand schon vorher unter keinem so guten Stern. Als bekannt wurde, dass die Band auftreten wird, gab es allerhand Kritik und auch nach dem Auftritt waren die Reaktionen nicht unbedingt positiv. Der Auftritt hatte die sozialen Medien damals auf jeden Fall mächtig gespalten und es war sogar die Rede von der "langweiligsten Halbzeitshow aller Zeiten".

Super Bowl 2019 - Maroon 5

Super Bowl 1993 - Michael Jackson

"Die Show wird also überall dort ausgestrahlt, wo ich nie ein Konzert geben werde? Ich mache es", waren Michael Jacksons Worte zu der Frage, ob er beim Super Bowl 1993 in Pasadena auftreten wolle. Bis dahin waren die Zuschauerzahlen eher schlecht als recht, aber seit Michael Jacksons legendärem Auftritt schossen die Quoten in die Höhe. Mit viel Pyrotechnik, Hunderten von Kindern und einer mega Choreografie setzte der "King of Pop" ganz neue Maßstäbe im Bereich der Halbzeitshow. 

Super Bowl 1993 - Michael Jackson

Super Bowl 2004 - Justin Timberlake und Janet Jackson

Ooooops... Eine der legendärsten Shows wird wohl die von Justin Timberlake und Janet Jackson 2004 in Houston gewesen sein. Am Ende der Performance zu „Rock Your Body“ hat Justin am Bühnenkostüm seiner Kollegin gerissen und damit ihre rechte Brust freigelegt! Das Ganze hatte übrigens Folgen für alle weiteren Super Bowl-TV-Übertragungen, denn seit diesem unfreiwilligen „Nipplegate“ wird der Superbowl 5 Sekunden später ausgestrahlt- um unfreiwillige Pannen rausschneiden zu können. Bis heute weiß man nicht, ob das Ganze geplant war oder nicht.

Super Bowl 2004 - Justin Timberlake und Janet Jackson

Super Bowl 2012 - Madonna

Nach dem peinlichen „Nipplegate“ waren weibliche Haupt-Acts beim Superbowl eher die Ausnahme. Dass 2012 ausgerechnet Madonna und Nicki Minaj in Indianapolis in der Halbzeitshow aufgetreten sind, erscheint dann doch ein wenig unlogisch, immerhin sind beide für ihr zum Teil skandalöses Auftreten bekannt. Die Show verlief aber entgegen der Erwartungen jugendfrei und ohne Skandale. Madonna hatte in einem schwarz goldenen Gladiatoren Kostüm ein Medley ihrer legendärsten Songs performt.

Super Bowl 2012 - Madonna

Super Bowl 2013 - Beyoncé

Beyoncés Halbzeitauftritt 2013 in New Orleans zählt zu einem der besten überhaupt! Zusammen mit ihren ehemaligen Bandkolleginnen von „Destiny’s Child“ rockte sie die Show und brachte die ganze Halle zum Beben. Kein Wunder, dass sie nach dem legendären Auftritt für die Superbowl Halbzeitshow 2016 nochmal gebucht wurde, neben Coldplay und Bruno Mars.

Super Bowl 2013 - Beyoncé

Super Bowl 2015 - Katy Perry

Seit ihrem Auftritt 2015 in Glendale wird Katy Perry als Königin der Halbzeit gefeiert. Zu Beginn kam sie auf einem gigantischen künstlichen Tiger ins Stadion geritten. Sie trug vier verschiedene Kostüme während ihrer Show und verwandelte das komplette Stadion mithilfe von Tänzern in Palmen- und Haifisch-Kostümen in ein Sommer Paradies. Kein Wunder, dass sie damit einen neuen Zuschauerrekord mit 118,5 Millionen Zuschauern setzte.

Super Bowl 2015 - Katy Perry

Super Bowl 2017 - Lady Gaga

2016 sang sie schon die Nationalhymne, beim Super Bowl 2017 wurde sie dann für die komplette Halbzeitshow in Houston gebucht: die Rede ist von Lady Gaga. Ihre Show begann auf dem Stadiondach, auf dem sie „This Land Is Your Land“ sang, die heimliche Nationalhymne der USA. Ein Gänsehaut Moment, der kurz darauf überging zu einer feurigen Show, in der sie ein Medley ihrer bekanntesten Songs zum Besten gab.

Super Bowl 2017 - Lady Gaga

Super Bowl 2018 - Justin Timberlake

2018 hat Justin Timberlake eine souveräne Show abgeliefert. Er sang seine größten Hits auf einer Bühne, die sich ständig wandelte. Davor ein Meer aus Menschen, die bunte Tafeln hochhielten und so für ordentlich Farbe sorgten. Ein Highlight seines Auftritts war die Hommage an den verstorbenen Prince. Es gab eine riesige Projektion auf einer Leinwand und Justin Timberlake setze sich dazu ans Klavier und sang "I Would Die 4 You", einer der größten Hits von Prince.

Super Bowl 2018 - Justin Timberlake